Ratinger Bienenzuchtverein

von 1868 e. V.

Monatsbetrachtung 07/2016

Nach dem Totalausfall der Frühsommerernte (Robinie und andere) Anfang Juni waren auch für die Spätsommertracht Ende Juni / Anfang Juli die Bedingungen nicht optimal. An einigen Tagen gab es zwar gutes Flugwetter, aber immer wieder unterbrochen von Schauern und ganzen Regentagen. Ca. am 10 Juli war die Linde abgeblüht. Einige Tage brauchen die Bienen noch, um den Honig einzutrocknen; das bewerkstelligen sie, indem sie die Luft im Bienenstock aufwärmen, so dass diese dem Honig Feuchte entziehen kann - diese feuchte Luft fächeln sie aus dem Bienenstock heraus. Wenn nach Trachtende kein neues Wasser mehr durch frischen Nektar in den Bienenstock hineinkommt, wird der Honig immer trockener und ist mit unter 18 % Restfeuchte lange lagerfähig.
[weiterlesen...]

  • Login