Ratinger Bienenzuchtverein

von 1868 e. V.

27.08.2017 Sommerfest Pressemitteilung

Das Liebesleben einer Königin

wird auch beim diesjährigen Sommerfest allen Besuchern erklärt. Beim Ratinger Bienenzuchtverein von 1868 e.V. können Sie aber noch viele weitere interessante Einzelheiten unserer Honigbienen erfahren, denn am Sonntag den 27. August 2017, von 11.00  bis 17.00 Uhr ist wieder der Tag der offenen Tür des Ratinger Bienenzuchtvereins von 1868 auf dem vereinseigenen Bienenlehrstand Oststrasse 38, Ecke Balke Dürr Allee in der Nähe zu Esprit, gegenüber dem neuen Gebäude von SAP.

Es gibt Informationen und natürlich auch Spaß für Jung und Alt den sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten.

Bei einem Rundgang durchs Bienengelände entdecken wir eine große, überdachte Tafel mit allen erdenklichen Nistkästen für unsere heimischen Singvögel. Jeder Sänger bekommt ein nur für ihn gestaltetes Heim.

Eine weitere Attraktion ist der Heidestand mit dem Stülper. Ein aus Stroh geflochtener Bienenkorb, so wie er noch heute für die Bienenhaltung in der Heide verwendet wird. Da der Stülperkorb nur nach unten offen ist, haben die Ratinger Imker Dieter Anders und Manuel Schwabe unten einen Spiegel angebracht, so dass man ins Innere des Bienenvolkes, da wo es lebt und kabbelt, hineinschauen kann. Weitere Stände zeigen Klotzbeuten, die das Arbeiten der frühen Zeidler (Imker) in unseren Breiten erahnen lassen.

Am Ziel angelangt duften schon die gebratenen Würstchen und Steaks, oder der Kaffee mit Bienenstich und Honigkuchen im Imkerhaus. Natürlich können auch alle verschiedenen Honige, Honigsalben, die Propolis oder auch Kittharz genannt, Gelee Royal, Bienenwachskerzen und vieles mehr am Verkaufsstand erworben werden. Die Ratinger Imker freuen sich auf ihren Besuch so auch über den der kleinen angehenden Imker, für die wieder viele Baumscheiben bereitliegen. Erst bohrt der Imkernachwuchs mit viel Mühe, unter Anleitung eines erfahrenen Imkers, verschieden große Löcher in das Holz der Baumscheiben, damit die Solitärbienen, das sind allein lebende Bienen, hier Ihre Eier ablegen, sich verpuppen und schließlich im nächsten Jahr schlüpfen können.

Franz Naber, Vorsitzender des Vereines ist nicht nur erfreut über die stetig wachsende Mitgliederzahl des Vereines (mit 70 Mitgliedern der größte des Kreises), sondern mehr noch darüber, dass neben der Liebfrauenschule jetzt auch die Friedrich-Ebert-Schule eine „Bienen-AG“ gegründet hat. Diese neuen Ansätzen der Öffnung von Schule sind ein wichtiger Schritt zur Steigerung der Qualität und zur Verbesserung von Lehr- und Lernmöglichkeiten.

An jedem 2. Donnerstag im Monat ab 19.30 Uhr treffen sich die Mitglieder im Vereinshaus auf dem Bienenlehrstand zu einer gemütlichen, aber auch informativen Runde. Gäste, die auch einmal etwas Bienenduft schnuppern möchten, sind immer herzlich willkommen.

Der Imkerverein hat eine eigene Internetseite www.ratinger-bienen.de, wo Wissenswertes über die Bienenhaltung und Termine des Vereins zu erfahren sind.

Weitere Fragen beantworte ich gerne!

Obmann für Öffentlichkeitsarbeit Volker von Schintling-Horny   Tel. 02102-31110  Fax:02102-34458  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!       www.schintlinghorny.de
 

   

  • Login