Ratinger Bienenzuchtverein

von 1868 e. V.

Inhaltsstoffe des Honigs

Honig besteht im Wesentlichen aus Traubenzucker (Glucose) und Fruchtzucker (Fruchtzucker). Doch sind in den verschiedenen Honigsorten sehr unterschiedliche Mengen davon enthalten. Je mehr Fruchtzucker der Honig enthält, desto langsamer kristallisiert er aus. Beide Zucker kann der Körper leicht aufnehmen. Außerdem kommen noch viele weitere Zuckerarten im Honig vor. Das hängt von der Honigsorte ab. Die Zuckerzusammensetzung im Honig ist für den Körper optimal. Er kann den Zucker im Honig nutzen, ohne unter schädlichen Nebenwirkungen wie bei der Aufnahme von Industriezucker zu leiden.
Ein weiterer Großteil des Honigs besteht aus Wasser. Die hier zu ernteten Honige enthalten ca. 16-18 % Wasser.
Außerdem kommen im Honig bis zu 180 verschiedene Stoffe vor. Die wichtigsten sind: Enzyme, die stoffwechselfördernd sind, Mineralien, die vor allem in Honigtauhonigen vorkommen, Säuren, Hormone, antibiotisch wirkende Inhibine, Aromastoffe und andere Inhaltsstoffe, wie z.B. Pollenkörner und Wachsteilchen.

  • Login